Tipps für ihr Schlafverhalten, Selbsttest Schlafstörung

Schlafstörung – ja oder nein? Machen Sie den Selbsttest!
Von einer Schlafstörung spricht man, wenn dreimal oder häufiger pro Woche Schlafprobleme auftreten, diese länger als vier Wochen andauern und zu einer Beeinträchtigung von Stimmung/Leistungsfähigkeit am Tage führen.

Zum Fragebogen

Tipps zum Schlafverhalten

Tipps für den Tag:

  • Gönnen Sie sich Ihr Morgenritual
  • Halten Sie sich vormittags eine halbe Stunde draußen auf.
  • Ein Powernap am Mittag kann Ihnen guttun.
  • Ab dem Nachmittag vermeiden Sie koffeinhaltige Getränke.
  • Nachmittags steht ein Workout auf Ihrem Programm.

Tipps für den Abend:

  • Am frühen Abend bevorzugen Sie leichtes Essen.
  • Trinken Sie nur so viel Alkohol wie Ihnen guttut.
  • Gönnen Sie sich am späteren Abend ein time out.
  • Genießen Sie das warme Licht des Sonnenuntergangs und meiden Sie abends helles kaltes Licht.
  • Fahren Sie zur Nacht Ihre geistigen und körperlichen Anstrengungen kontinuierlich herunter.

Tipps für die Nacht:

  • Wählen Sie Ihr persönliches Einschlafritual, Kuscheln inklusive.
  • Sex vor dem Einschlafen ist schlafmedizinisch empfehlenswert.
  • Sorgen Sie in Ihrem Schlafraum für eine angenehme Atmosphäre (kühl, ruhig, verdunkelt).
  • Schauen Sie in der Nacht nicht auf den Wecker.
  • Stehen Sie nachts auf, wenn Sie länger wach liegen! Machen Sie dann irgendetwas monoton-entspannendes und legen Sie sich erst wieder hin, wenn Sie wirklich müde sind.