Vorsitzender

Prof. Dr. rer. physiol. Thomas Penzel

Charité-Universitätsmedizin Berlin
CCM-CC12, Interdisziplinäres Schlafmedizinisches Zentrum
Charitéplatz 1
10117 Berlin
Tel. 030-450 513 022
Fax 030-450 513 906
E-Mail: thomas.penzel@charite.de

Qualifikation: Humanbiologe, Physiker, Physiologe, Somnologe (DGSM), Medizin-Informatiker
Wissenschaftlicher Leiter des Interdisziplinären Schlafmedizinisches Zentrums, CCM-CC12, Charité-Universitätsmedizin Berlin

Wissenschaftliche und klinische Schwerpunkte: Schlafbezogene Atmungsstörungen, Kardiovaskuläre Regulation im Schlaf, Methodische Entwicklungen in der Schlafmedizin

Aktivitäten: Vorstandsmitglied des IEEE Engineering in Medicine and Biology (EMB) und Vorsitzender des German Chapter IEEE-EMB
Vorstandsmitglied des Vereins Schlafmedizin Berlin-Brandenburg e.V.
Editor der Zeitschrift "Sleep and Breathing"

Interessenkonflikterklärung


Geschäftsführender Vorsitzender

Prof. Dr. med. Georg Nilius

Kliniken Essen-Mitte
Evang. Huyssens-Stiftung/Knappschaft gGmbH
Klinik für Pneumologie, Allergologie, Schlaf- und Beatmungsmedizinmedizin
Am Deimelsberg 34a
45276 Essen
Tel.: 0201 174 22001
E-Mail: g.nilius@kem-med.com

Qualifikation: Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie, Allergologie, Intensivmedizin und Schlafmedizin, Internistisches Röntgen

Wissenschaftliche und klinische Schwerpunkte: 
Mitarbeit in der Qualitätssicherung nach SGBV Pneumonie NRW; Peer/Reviewleiter in der Initiative Qualitätsmedizin; Sprecher der AG Telemedizin der DGSM; Mitglied der Leitlinienkommission für die Nationale Versorgungsleitlinie COPD

Aktivitäten: Mitarbeit im Institut für Pneumologie der Klinik Ambrock mit den Schwerpunkten obstruktive Schlafapnoe, nicht invasive Beatmung, nasale High Flow Therapie, COPD und Atmungsphysiologie; Leiter des Instituts für Forschung in der Pneumologie mit aktuell rekrutierenden Studien im Bereich COPD, OSA und Dyspnoe.

Interessenkonflikterklärung


Schriftführer

Prof. Dr. med. Boris A. Stuck

Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH
Klinik für Hals,-Nasen- und Ohrenheilkunde
Baldingerstraße
35043 Marburg
Tel. (+49) 06421 - 58 66478
Fax (+49) 06421 - 58 66367
E-Mail: boris.stuck@uk-gm.de

Qualifikation: Facharzt für Hals-Nasen- und Ohrenheilkunde; Zusatzbezeichnungen Schlafmedizin, Allergologie, plastische Operationen, medikamentöse Tumortherapie; Somnologe (DGSM); Direktor der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde am Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH, Standort Marburg, Philipps-Universität Marburg

Wissenschaftliche und klinische Schwerpunkte: 
Diagnostik und Therapie der schlafbezogenen Atmungsstörungen mit Schwerpunkt Schnarchen und obstruktive Schlafapnoe, Alternative Therapieverfahren einschließlich der operative Therapie schlafbezogener Atmungsstörungen, funktionelle Diagnostik des oberen Atemweges bei schlafbezogenen Atmungsstörungen, Vigilanz-abhängige chemosensorische Reizverarbeitung (Riechen und Schlaf)

Aktivitäten: Mitbegründer und langjähriger Sprecher der Arbeitsgruppe "Chirurgische Therapieverfahren in der Schlafmedizin" der DGSM
Fachgebietsherausgeber Schlafmedizin in den Zeitschriften "HNO" und "Laryngo-Rhino-Otologie" und Fachgebietsherausgeber HNO in der Zeitschrift „Somnologie“
Leitlinienbeauftragter der DGSM

Verantwortlicher Autor der Leitlinie "Schnarchen des Erwachsenen" der DGHNO und der Leitlinie "Nicht-erholsamer Schlaf / Schlafstörungen, Kapitel Schlafbezogene Atmungsstörungen" der DGSM
Herausgeber und Autor der Bucher "Praxis der Schlafmedizin" und „Schnarchen des Erwachsenen“

Interessenkonflikterklärung


Schatzmeister

Prof. Dr. med. Christoph Schöbel

Universitätsmedizin Essen
Ruhrlandklinik - Westdeutsches Lungenzentrum am Universitätsklinikum Essen gGmbH
Tüschener Weg 40
45239 Essen
Tel.: 0201-43301 4638
E-Mail: christoph.schoebel@rlk.uk-essen.de

Qualifikation: Facharzt für Innere Medizin mit Schwerpunkt Kardiologie, Somnologe (DGSM), Leiter des Zentrums für Schlaf- und Telemedizin der Ruhrlandklinik an der Universitätsmedizin Essen

Wissenschaftliche und klinische Schwerpunkte: Kardiovaskuläre Auswirkungen von Schlafstörungen, Weiterentwicklung telemedizinischer Behandlungsansätze in interdisziplinären Verbundprojekten, u.a. bei chronischer Herzinsuffizienz

Aktivitäten: Vorsitzender des wissenschaftlichen Komitees der DGSM, Mitglied der Initiative "Deutschland schläft gesund" zur Prävention von Schlafstörungen

Interessenkonflikterklärung

 


Dr. med. Anna Heidbreder

Medizinische Universität Innsbruck
Universitätsklinik für Neurologie
Neurologische Schlafmedizin
Anichstr. 35
A - 6020 Innsbruck
Tel.: 0043-512-504-83809
E-Mail: anna.heidbreder@i-med.ac.at

Qualifikation: Fachärztin für Neurologie; Zusatzbezeichnung Schlafmedizin, European Somnologist (ESRS), Oberärztin in der Universitätsklinik für Neurologie der Medizinischen Universität Innsbruck

Wissenschaftliche und klinische Schwerpunkte: Diagnostik und Therapie der Hypersomnolenz-Erkrankungen (Narkolepsie, Hypersomnie); Bewegungsstörungen während des Schlafes (Restless-Legs-Syndrom, periodische Extremitätenbewegungen im Schlaf), Parasomnien (NREM- und REM-Schlaf-Parasomnien, RBD), Atmungsstörungen bei neurologischen Erkrankungen

Aktivitäten: Stellvertretende Sprecherin der AG Motorik der DGSM

Interessenkonflikterklärung


Dipl.-Psych. Markus B. Specht

DKD Helios Klinik Wiesbaden
Zentrum für interdisziplinäre Schlafmedizin
Aukammallee 33
65191 Wiesbaden
Tel.: +49 611 577 - 459
Fax.: +49 611 577 – 7110
Email: markus.specht@helios-gesundheit.de

Qualifikation: Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut (Verhaltenstherapie), Somnologe (DGSM), Leiter des Zentrums für interdisziplinäre Schlafmedizin an der DKD HELIOS Klinik Wiesbaden

Wissenschaftliche und klinische Schwerpunkte: 
Diagnostik und Therapie der Insomnie, Diagnostik und Therapie von Müdigkeit und Fatique

Aktivitäten: Vorsitzender der Gesellschaft für Schlafmedizin in Hessen (GSMH)

Interessenkonflikterklärung

 


Dr. med. Dora Triché

Klinikum Nürnberg - Universitätsklinik der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität
Klinik für Innere Medizin 3, Schwerpunkt Pneumologie
Prof.-Ernst-Nathan-Str. 1
90419 Nürnberg
Tel.: 0911-398-2050
Fax: 0911-398-3498
E-Mail: dora.triche@klinikum-nuernberg.de

Qualifikation: Fachärztin für Innere Medizin, Schwerpunktbezeichnung Pneumologie, Zusatzbezeichnung Schlafmedizin, Oberärztin und Leiterin des Schlaflabors und der Abteilung für nichtinvasive Beatmung am Klinikum Nürnberg

Wissenschaftliche und klinische Schwerpunkte: Diagnostik und Therapie schlafbezogener Atmungsstörungen, Vigilanzstörungen bei schlafbezogenen Atmungsstörungen und verkehrsmedizinische Auswirkungen, Atempumpeninsuffizienz

Aktivitäten: Vorstandsmitglied der Bayerischen Gesellschaft für Schlafmedizin (BayGSM), Prüferin für die Zusatzbezeichnung Schlafmedizin bei der Bayerischen Landesärztekammer, Mitglied des Fachberatergremiums "Schlafmedizin" der Bayerischen Landesärztekammer

Interessenkonflikterklärung