Information zu den Veranstaltungen und Kursen.

Der Veranstalter ist für alle sicherheitsrelevanten, organisatorischen, technischen und wirtschaftlichen Abläufe seiner Veranstaltung verantwortlich.

Klingenmünster | Kurs 3: Crashkurs Auswertung Polysomnographie und Polygraphie (Vorkenntnisse erforderlich) | online

In 10 Stunden die aktuellen AASM – Kriterien kennenlernen und Kenntnisse der PSG-Auswertung anhand von Spezialfällen vertiefen

Hinweis: Für ein Zustandekommen des Kurses sind mindestens 12 Teilnehmer erforderlich.

Beginn erster Tag 13:00 Uhr
Ende letzter Tag: 13:00 Uhr

15 Fortbildungspunkte

In diesem zweitägigen Kurs erlernen Sie innerhalb von 10 Ausbildungsstunden die praktische Auswertung von Polysomnographien und Polygraphien. Dafür sind rudimentäre Vorkenntnisse der Auswerteregeln hilfreich. Optimalerweise haben Sie bereits an einem Kurs "Durchführung und Auswertung der Polysomnographie" teilgenommen und wollen jetzt in diesem Kurse Ihre Auswertefertigkeiten optimieren. Teilnehmer, welche den Kurs "Durchführung und Auswertung der Polysomnographie" bereits vor längerer Zeit absolviert haben, bietet sich die Möglichkeit die aktuellen Auswerteregeln nach AASM zu erwerben und praktisch einzuüben.

In einem kleinen Kurs mit maximl 25 Teilnehmern üben wir gemeinsam mittels Videobeamer Polysomnographien und Polygraphien bei unterschiedlichen Störungsbildern nach den jeweils aktuellen Regeln der AASM rasch und effizient auszuwerten. Dabei gehen wir flexibel auf den Kenntnisstand der jeweiligen Teilnehmer ein. In kurzen "Auswerteregel-Repetitorien" wiederholen wir dort, wo bei den Teilnehmern Lücken sind, die jeweils aktuellen Auswerteregeln der AASM in Form von Kurzvorträgen und Workshops.

Weitere Informationen
Programm | Homepage

Kosten: 250 €

Klingenmünster | Schlaftherapiegruppen für Patienten mit Insomnie | präsent

Kognitive Verhaltenstherapie der Insomnie: So lernen Patienten schlafen!

Seit mehr als 15 Jahren bieten wir für Patienten mit Ein- und Durchschlafstörungen Kognitiv-Verhaltenstherapeutische Patientenseminare an. Diese Schlaftherapiegruppen werden umgangssprachlich auch als "Schlafschule" bezeichnet, was den therapeutischen Charakter der verhaltenstherapeutischen Behandlung für Patienten mit Insomnie nicht widerspiegelt.

Die einschlägigen Fachgesellschaften sehen die Kognitive Verhaltenstherapie für Insomnie (KVT-I) als Firstline-Therapie bei der Behandlung von Patienten mit Ein- und Durchschlafstörungen, da ihr gegenüber der Pharmakotherapie der Insomnie ein kausaler Charakter zugeschrieben wird. Die Behandlung mit Schlafmitteln gilt als symptomatisch. Die Wirksamkeit unserer 2tägigen verhaltenstherapeutischen Kurzzeitintervention konnten wir im Rahmen mehrer Studien belegen. Die Seminare werden von Patienten aus ganz Deutschland besucht. Viele Patienten werden auch von anderen Schlafzentren auf unser Behandlungsangebot aufmerksam gemacht.

Kontakt
Gerne dürfen Sie Ihre Patienten mit Insomnien an unser Interdisziplinäres Schlafzentrum zur Behandlung verweisen oder auch selbst anmelden. 
Link zur Homepage des Interdisziplinären Schlafzentrums am Pfalzklinikum
Rufnummer: 06349 900 2185
E-Mail Sekretariat: bettina.stenger@pfalzklinikum.de

Sollten Sie Interesse an einer Hospitation in einer unseren Gruppen haben um die Behandlung mit KVT-I selbst kennenzulernen, dürfen Sie sich gerne an Dr. Hans-Günter Weeß (ak.schlafmedizin@t-online.de) oder an o.g. Sekretariat des Interdisziplinären Schlafzentrums im Pfalzklinikum wenden.

Weitere Termine
31.01. - 01.02.2022
28.03. - 29.03.2022
18.07. - 19.07.2022
04.10. - 05.10.2022
05.12. - 06.12.2022

Klingenmünster | Schlaftherapiegruppen für Patienten mit Insomnie | präsent

Kognitive Verhaltenstherapie der Insomnie: So lernen Patienten schlafen!

Seit mehr als 15 Jahren bieten wir für Patienten mit Ein- und Durchschlafstörungen Kognitiv-Verhaltenstherapeutische Patientenseminare an. Diese Schlaftherapiegruppen werden umgangssprachlich auch als "Schlafschule" bezeichnet, was den therapeutischen Charakter der verhaltenstherapeutischen Behandlung für Patienten mit Insomnie nicht widerspiegelt.

Die einschlägigen Fachgesellschaften sehen die Kognitive Verhaltenstherapie für Insomnie (KVT-I) als Firstline-Therapie bei der Behandlung von Patienten mit Ein- und Durchschlafstörungen, da ihr gegenüber der Pharmakotherapie der Insomnie ein kausaler Charakter zugeschrieben wird. Die Behandlung mit Schlafmitteln gilt als symptomatisch. Die Wirksamkeit unserer 2tägigen verhaltenstherapeutischen Kurzzeitintervention konnten wir im Rahmen mehrer Studien belegen. Die Seminare werden von Patienten aus ganz Deutschland besucht. Viele Patienten werden auch von anderen Schlafzentren auf unser Behandlungsangebot aufmerksam gemacht.

Kontakt
Gerne dürfen Sie Ihre Patienten mit Insomnien an unser Interdisziplinäres Schlafzentrum zur Behandlung verweisen oder auch selbst anmelden. 
Link zur Homepage des Interdisziplinären Schlafzentrums am Pfalzklinikum
Rufnummer: 06349 900 2185
E-Mail Sekretariat: bettina.stenger@pfalzklinikum.de

Sollten Sie Interesse an einer Hospitation in einer unseren Gruppen haben um die Behandlung mit KVT-I selbst kennenzulernen, dürfen Sie sich gerne an Dr. Hans-Günter Weeß (ak.schlafmedizin@t-online.de) oder an o.g. Sekretariat des Interdisziplinären Schlafzentrums im Pfalzklinikum wenden.

Weitere Termine
31.01. - 01.02.2022
28.03. - 29.03.2022
18.07. - 19.07.2022
04.10. - 05.10.2022
05.12. - 06.12.2022

Cognitive behavioural therapy for insomnia (CBT-I) | DIGITAL


DATE
31 March–2 April 2022

BEHAVIOURAL SLEEP MEDICINE
Behavioural Sleep Medicine addresses behavioural dimensions of normal and abnormal sleep mechanisms and the prevention, assessment, and treatment of sleep disorders and associated behavioural and emotional problems. In the past decades, research has shown that non-drug treatments for insomnia (especially cognitive behavioural therapy for insomnia, CBT-I) can improve sleep in all age groups.

WORKSHOP
The three-day online course on behavioural sleep medicine aims at providing up-to-date information on the treatment of insomnia through behavioural and cognitive methods. This includes psychoeducation, relaxation therapy, stimulus control, sleep restriction therapy, and cognitive therapy. The course is aimed at professionals involved in the diagnosis and treatment of insomnia and is open to applicants from all countries. The course will be hold in English, thus competence in understanding spoken English is required.

• Thursday, 31 March 2022        3:00 pm–6:45 pm
• Friday, 1 April 2022                  9:00 am–6:00 pm
• Saturday, 2 April 2022             9:00 am–12:30 pm

Please be aware that the time schedule is planned in CET – Central Europe Time.

Please find the detailed workshop programme here:

> Programme flyer

TARGET AUDIENCE
Physicians, clinical psychologists and other health care professionals seeking to increase their knowledge of cognitive behavioural therapy for insomnia (CBT-I).

REGISTRATION
Registration fee                        500 EUR

The registration fee includes the participation in the scientific programme, all event documents such as handouts and CME-points.

Cancellations can be made in written form only and will only be accepted if received by 3 March 2022.
A cancellation fee of €50.00 will be charged. Any cancellations after this date or no-shows at the event are not eligible for a refund and the full fee in accordance to the registration invoice or confirmation will be due.

In case of cancellation of the whole course, the registration fee will be reimbursed.

NUMBER OF PARTICIPANTS
Minimum                                  20 persons
Maximum                                 50 persons

Please click here to register for the workshop:

> Online registration

ORGANISATION OF THE SCIENTIFIC PROGRAMME
Prof. Dr. Dieter Riemann
University Medical Center Freiburg
Department of Psychiatry and Psychotherapy


GENERAL INQUIRIES
Conventus Congressmanagement & Marketing GmbH
Claus Winkler
Tel.      +49 (0) 3641 31 16-381
Fax      +49 (0) 3641 31 16-243
E-Mail: claus.winkler@conventus.de


General terms and conditions

Klingenmünster | Kurs 4: Diagnostik und Therapie von Schlafstörungen | online | DGSM zertifiziert

In 2 Tagen die Behandlung der wichtigsten Schlafstörungen (Insomnien, SBAS, RLS, Narkolepsie, Hypersomnien, Parasomnien, etc) erlernen.

Termine
29.-30.04.2022 | online           
21.-22.10.2022 | online

19 Fortbildungspunkte

Referenten
Dr. Hans-Günter Weeß
Prof. Dr. Maritta Orth (29.-30.04.2022)
bzw. Prof. Dr. Winfried Randerath (21.-22.10.2022)

Kursbeschreibung:
Der Kurs vermittelt in kompakter Form das notwendige Wissen zur Behandlung der häufigsten schlafmedizinischen Erkrankungen. Er richtet sich an Neueinsteiger in die Schlafmedizin, Hausärzte, Fachärzte, Psychotherapeuten und Mitarbeiter in schlafmedizinischen Abteilungen.

Schlafmedizin ist ein interdisziplinäres Fach. Der Schwerpunkt der Fortbildung liegt auf den aktuellen und leitliniengestützten Behandlungsmethoden der häufigsten Schlafstörungen, wie Insomnien, schlafbezogenen Atmungsstörungen und Restless-Legs Syndrom. Aber auch die Behandlungsmethoden seltener Erkrankungen, wie Narkolepsien und Parasomnien werden vorgestellt. Bei der Behandlung der Insomnie kommt der Vermittlung der Kognitiven Verhaltenstherapie für Insomnie neben der Pharmakotherapie der Insomnie ein besonderer Schwerpunkt zu. Weiterhin werden die Tagesschläfrigkeitsdiagnostik zur Beurteilung der Arbeits- und Fahrtüchtigkeit sowie die rechtliche Situation des Therpeuten ausführlich dargestellt. Die Phänomenologie des gesunden und gestörten Schlafes sowie die Physiologie der Schlaf-Wach-Regulation stellen die Grundlagen für das Verständnis der Pathophysiologie der verschiednen schlafbezogenen Erkrankungen dar. Es werden die wichtigsten standardisierten Fragebogenverfahren zur Unterstützung und Erleichterung der schlafmedizinischen Anamneseerhebung und Diagnostik im Rahmen der Fortbildung ebenfalls vorgestellt.

Der Kurs liefert das notwendige Wissen zur Behandlung der häufigsten schlafmedizinischen Erkrankungen, der entsprechenden apparativen Zusatzdiagnostik und ist auch ein inhaltlich wichtiger Bestandteil der Prüfung zur Weiterbildung Schlafmedizin (Arzt für Schlafmedizin), dem Curriculum Schlafmedizin der DGSM sowie der Abrechnung der EBM-Ziffern 30900 und 30901.

Weitere Informationen
Veranstaltungsprogramm | Homepage

Klingenmünster | Schlaftherapiegruppen für Patienten mit Insomnie | präsent

Kognitive Verhaltenstherapie der Insomnie: So lernen Patienten schlafen!

Seit mehr als 15 Jahren bieten wir für Patienten mit Ein- und Durchschlafstörungen Kognitiv-Verhaltenstherapeutische Patientenseminare an. Diese Schlaftherapiegruppen werden umgangssprachlich auch als "Schlafschule" bezeichnet, was den therapeutischen Charakter der verhaltenstherapeutischen Behandlung für Patienten mit Insomnie nicht widerspiegelt.

Die einschlägigen Fachgesellschaften sehen die Kognitive Verhaltenstherapie für Insomnie (KVT-I) als Firstline-Therapie bei der Behandlung von Patienten mit Ein- und Durchschlafstörungen, da ihr gegenüber der Pharmakotherapie der Insomnie ein kausaler Charakter zugeschrieben wird. Die Behandlung mit Schlafmitteln gilt als symptomatisch. Die Wirksamkeit unserer 2tägigen verhaltenstherapeutischen Kurzzeitintervention konnten wir im Rahmen mehrer Studien belegen. Die Seminare werden von Patienten aus ganz Deutschland besucht. Viele Patienten werden auch von anderen Schlafzentren auf unser Behandlungsangebot aufmerksam gemacht.

Kontakt
Gerne dürfen Sie Ihre Patienten mit Insomnien an unser Interdisziplinäres Schlafzentrum zur Behandlung verweisen oder auch selbst anmelden. 
Link zur Homepage des Interdisziplinären Schlafzentrums am Pfalzklinikum
Rufnummer: 06349 900 2185
E-Mail Sekretariat: bettina.stenger@pfalzklinikum.de

Sollten Sie Interesse an einer Hospitation in einer unseren Gruppen haben um die Behandlung mit KVT-I selbst kennenzulernen, dürfen Sie sich gerne an Dr. Hans-Günter Weeß (ak.schlafmedizin@t-online.de) oder an o.g. Sekretariat des Interdisziplinären Schlafzentrums im Pfalzklinikum wenden.

Weitere Termine
31.01. - 01.02.2022
28.03. - 29.03.2022
18.07. - 19.07.2022
04.10. - 05.10.2022
05.12. - 06.12.2022

Klingenmünster | Schlaftherapiegruppen für Patienten mit Insomnie | präsent

Kognitive Verhaltenstherapie der Insomnie: So lernen Patienten schlafen!

Seit mehr als 15 Jahren bieten wir für Patienten mit Ein- und Durchschlafstörungen Kognitiv-Verhaltenstherapeutische Patientenseminare an. Diese Schlaftherapiegruppen werden umgangssprachlich auch als "Schlafschule" bezeichnet, was den therapeutischen Charakter der verhaltenstherapeutischen Behandlung für Patienten mit Insomnie nicht widerspiegelt.

Die einschlägigen Fachgesellschaften sehen die Kognitive Verhaltenstherapie für Insomnie (KVT-I) als Firstline-Therapie bei der Behandlung von Patienten mit Ein- und Durchschlafstörungen, da ihr gegenüber der Pharmakotherapie der Insomnie ein kausaler Charakter zugeschrieben wird. Die Behandlung mit Schlafmitteln gilt als symptomatisch. Die Wirksamkeit unserer 2tägigen verhaltenstherapeutischen Kurzzeitintervention konnten wir im Rahmen mehrer Studien belegen. Die Seminare werden von Patienten aus ganz Deutschland besucht. Viele Patienten werden auch von anderen Schlafzentren auf unser Behandlungsangebot aufmerksam gemacht.

Kontakt
Gerne dürfen Sie Ihre Patienten mit Insomnien an unser Interdisziplinäres Schlafzentrum zur Behandlung verweisen oder auch selbst anmelden. 
Link zur Homepage des Interdisziplinären Schlafzentrums am Pfalzklinikum
Rufnummer: 06349 900 2185
E-Mail Sekretariat: bettina.stenger@pfalzklinikum.de

Sollten Sie Interesse an einer Hospitation in einer unseren Gruppen haben um die Behandlung mit KVT-I selbst kennenzulernen, dürfen Sie sich gerne an Dr. Hans-Günter Weeß (ak.schlafmedizin@t-online.de) oder an o.g. Sekretariat des Interdisziplinären Schlafzentrums im Pfalzklinikum wenden.

Weitere Termine
31.01. - 01.02.2022
28.03. - 29.03.2022
18.07. - 19.07.2022
04.10. - 05.10.2022
05.12. - 06.12.2022

Klingenmünster | Kurs 3: Crashkurs Auswertung Polysomnographie und Polygraphie (Vorkenntnisse erforderlich) | online

In 10 Stunden die aktuellen AASM – Kriterien kennenlernen und Kenntnisse der PSG-Auswertung anhand von Spezialfällen vertiefen

Hinweis: Für ein Zustandekommen des Kurses sind mindestens 12 Teilnehmer erforderlich.

Beginn erster Tag 13:00 Uhr
Ende letzter Tag: 13:00 Uhr

15 Fortbildungspunkte

In diesem zweitägigen Kurs erlernen Sie innerhalb von 10 Ausbildungsstunden die praktische Auswertung von Polysomnographien und Polygraphien. Dafür sind rudimentäre Vorkenntnisse der Auswerteregeln hilfreich. Optimalerweise haben Sie bereits an einem Kurs "Durchführung und Auswertung der Polysomnographie" teilgenommen und wollen jetzt in diesem Kurse Ihre Auswertefertigkeiten optimieren. Teilnehmer, welche den Kurs "Durchführung und Auswertung der Polysomnographie" bereits vor längerer Zeit absolviert haben, bietet sich die Möglichkeit die aktuellen Auswerteregeln nach AASM zu erwerben und praktisch einzuüben.

In einem kleinen Kurs mit maximl 25 Teilnehmern üben wir gemeinsam mittels Videobeamer Polysomnographien und Polygraphien bei unterschiedlichen Störungsbildern nach den jeweils aktuellen Regeln der AASM rasch und effizient auszuwerten. Dabei gehen wir flexibel auf den Kenntnisstand der jeweiligen Teilnehmer ein. In kurzen "Auswerteregel-Repetitorien" wiederholen wir dort, wo bei den Teilnehmern Lücken sind, die jeweils aktuellen Auswerteregeln der AASM in Form von Kurzvorträgen und Workshops.

Weitere Informationen
Programm | Homepage

Kosten: 250 €

Klingenmünster | Kurs 4: Diagnostik und Therapie von Schlafstörungen | online | DGSM zertifiziert

In 2 Tagen die Behandlung der wichtigsten Schlafstörungen (Insomnien, SBAS, RLS, Narkolepsie, Hypersomnien, Parasomnien, etc) erlernen.

Termine
29.-30.04.2022 | online           
21.-22.10.2022 | online

19 Fortbildungspunkte

Referenten
Dr. Hans-Günter Weeß
Prof. Dr. Maritta Orth (29.-30.04.2022)
bzw. Prof. Dr. Winfried Randerath (21.-22.10.2022)

Kursbeschreibung:
Der Kurs vermittelt in kompakter Form das notwendige Wissen zur Behandlung der häufigsten schlafmedizinischen Erkrankungen. Er richtet sich an Neueinsteiger in die Schlafmedizin, Hausärzte, Fachärzte, Psychotherapeuten und Mitarbeiter in schlafmedizinischen Abteilungen.

Schlafmedizin ist ein interdisziplinäres Fach. Der Schwerpunkt der Fortbildung liegt auf den aktuellen und leitliniengestützten Behandlungsmethoden der häufigsten Schlafstörungen, wie Insomnien, schlafbezogenen Atmungsstörungen und Restless-Legs Syndrom. Aber auch die Behandlungsmethoden seltener Erkrankungen, wie Narkolepsien und Parasomnien werden vorgestellt. Bei der Behandlung der Insomnie kommt der Vermittlung der Kognitiven Verhaltenstherapie für Insomnie neben der Pharmakotherapie der Insomnie ein besonderer Schwerpunkt zu. Weiterhin werden die Tagesschläfrigkeitsdiagnostik zur Beurteilung der Arbeits- und Fahrtüchtigkeit sowie die rechtliche Situation des Therpeuten ausführlich dargestellt. Die Phänomenologie des gesunden und gestörten Schlafes sowie die Physiologie der Schlaf-Wach-Regulation stellen die Grundlagen für das Verständnis der Pathophysiologie der verschiednen schlafbezogenen Erkrankungen dar. Es werden die wichtigsten standardisierten Fragebogenverfahren zur Unterstützung und Erleichterung der schlafmedizinischen Anamneseerhebung und Diagnostik im Rahmen der Fortbildung ebenfalls vorgestellt.

Der Kurs liefert das notwendige Wissen zur Behandlung der häufigsten schlafmedizinischen Erkrankungen, der entsprechenden apparativen Zusatzdiagnostik und ist auch ein inhaltlich wichtiger Bestandteil der Prüfung zur Weiterbildung Schlafmedizin (Arzt für Schlafmedizin), dem Curriculum Schlafmedizin der DGSM sowie der Abrechnung der EBM-Ziffern 30900 und 30901.

Weitere Informationen
Veranstaltungsprogramm | Homepage