Rationelle Diagnostik und Therapie von Schlafstörungen in der hausärztlichen Praxis

Hausärztinnen und Hausärzte sind häufig die ersten Ansprechpartner für Menschen mit Schlafstörungen. Alleine von der Insomnie sind in Deutschland etwa 10% der Bevölkerung betroffen. Hinzu kommen Patientinnen und Patienten mit Schlafapnoe und anderen schlafmedizinischen Erkrankungen. Die Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) möchte dazu beitragen, die schlafmedizinische Versorgung dieser Menschen zu verbessern. Deshalb bietet sie ab 2022 einen für die hausärztliche Praxis konzipierten Fortbildungskurs an. Dieser Kurs beinhaltet online-Module und eine CME-Präsenzveranstaltung. Durch den Einsatz von Fragebögen, Schlaf-Wach-Protokollen, ambulant nutzbaren Trackern und Apps bietet die Schlafmedizin neue, rationell in der Praxis nutzbare, diagnostische und therapeutische Möglichkeiten. Abrechnungsmodalitäten werden besprochen. Nach erfolgreicher Kursteilnahme wird das DGSM-Zertifikat „Schlafmedizinische Primärversorgung“ erworben. 

Die erste Präsenzveranstaltung dieses neuen Fortbildungskonzepts sollte ursprünglich am 22. Januar 2022 in Jena stattfinden.
WICHTIGE INFORMATION: Aufgrund der aktuellen Pandemie-Lage wird der Präsenztermin auf den 7. Mai 2022 verschoben. Die Veranstaltung wird unter den zu diesem Zeitpunkt verpflichtenden Bestimmungen der dann geltenden Corona-Verordnung in Jena durchgeführt (z.B. 2G oder 2G+).

Die Landesärztekammer Thüringen hat die Teilnahme am Präsenzteil des Kurses mit 9 Punkten (Kategorie C) zertifiziert.

Die Kosten des Kurses (Zugang zu Online-Modulen zum vorbereiteten Selbststudium + Präsenzkurs) belaufen sich auf 285€.

Zur Kurs-Anmeldung

Bitte beachten Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Aktuell werden die Beiträge der Online-Module erstellt. Ende Januar erfolgt dann der Versand der Zugangsdaten (per E-Mail) an angemeldete Teilnehmer nach erfolgreicher Entrichtung der Kursgebühr.

Online-Module

  • Gesunder Schlaf als Existenzgrundlage (45 Min) 
  • Schlafstörungen im Zeitalter der Digitalisierung (45 Min)
  • Modelle der Schlaf-wach-Organisation (45 Min) 
  • Schlafmedizinische Diagnostik in der Praxis (45 Min) 
  • Grundlagen und Diagnostik (45 Min) 
  • KVT-I/Digitales Schlaftraining für Insomniepatienten (45 Min) 
  • Medikamentöse Therapie (45 Min)
  • Grundlagen und Diagnostik (45 Min) 
  • Behandlungsoptionen für Schlafapnoepatienten (90 Min) 
  • Arbeits- und verkehrsmedizinische Beratung bei Tagesschläfrigkeit (45 Min) 
  • Ambulante Therapiekontrollen (30 Min) 
  • Aktuelle Therapieoptionen bei Restless-Legs und Narkolepsie (45 Min) 
  • Vorgehen bei Parasomnien, insbes. Schlafwandeln und Albträume (45 Min) 
  • Schlafstörungen im Kindes- und Jugendalter (90 Min) 

Präsenzkurs Schlafmedizinische Primärversorgung 
Jena
07.05.2022

08:30 Uhr Registrierung
09:00 Uhr Begrüßung
M. Schwab (Jena), A. Wiater (Klingenmünster)
09:05 Uhr Einführungsvortrag Historie der Schlafmedizin in Jena S. Rupprecht (Jena)
09:15 Uhr Block I
Praktische Anwendungen schlafmedizinischer Gerätetechnik (Aufteilung in 2 Gruppen)
10:45 Uhr Pause
11:15 Uhr Block II Interaktive Falldiskussion eigener** und präsentierter Fälle
12:45 Uhr Pause
13:15 Uhr Block III
13:15 Uhr Praktische Umsetzung der schlafmedizinischen Primärversorgung Diabetologische Schwerpunktpraxis Dr. med. Katrin Reuter-Ehrlich, Dr. med. Cosima Schramm, Dr. med. Anett Windisch (Jena)
13:35 Uhr Abrechnungsrelevante Aspekte Diabetologische Schwerpunktpraxis Dr. med. Katrin Reuter-Ehrlich, Dr. med. Cosima Schramm, Dr. med. Anett Windisch (Jena)
13:55 Uhr Pause
14:15 Uhr Block IV
Schlafmedizinisches Abschlussquiz zur Erlangung des DGSM-Zertifikats „Schlafmedizinische Primärversorgung“
15:00 Uhr Ende

*Stand Januar 2022. Änderungen im Ablauf bzw. des Termins vorbehalten. Mindestteilnehmeranzahl für das Zustandekomme des Kurses sind 30 Teilnehmer.

**Für eine aktive und vielfältige Gestaltung des Seminars bitten wir alle angemeldeten Teilnehmer eigene schlafmedizinische Fälle für eine Falldiskussion einreichen. Bitte senden Sie dazu Ihre Beispiele per E-Mail an lisa-maria.schaaf@conventus.de bis einschließlich 22. April 2022.